AK I: Angemessene Rechtsfolgen im Ordnungswidrigkeitenrecht

– Welcher Maßstab gilt für Fahrverbote, Bußgelder und Punkte?

– Welche Maßnahmen stärken die Verkehrssicherheit?

– Mehr Spielräume für mehr Einzelfallgerechtigkeit?

Leitung          Gerhard Hillebrand, Rechtsanwalt, Vorsitzender der ARGE Verkehrsrecht im DAV, ADAC Verkehrspräsident, Steinbach & Partner GbR, Neumünster

Referent         Dr. Alessandro Bellardita, Richter am Amtsgericht hauptamtlicher Dozent an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen, Karlsruhe

Referent         Ulrich Chiellino, Dipl.-Psych., Leiter Verkehrspolitik des ADAC e.V., München

Referent         Ralph Gübner, Rechtsanwalt, Die Anwälte, Kiel

Referent         Timo Payer, Präsident, Bayerisches Polizeiverwaltungsamt, Straubing




 

Der 60. Deutsche Verkehrsgerichtstag wird vom 26. – 28. Januar 2022 stattfinden.