59. Deutscher Verkehrsgerichtstag 2021

Teilnehmer: 489
   

Plenarvortrag:

Paul Nemitz, Chefberater der EU-Kommission, Brüssel

Thema: „Künstliche Intelligenz in Justiz und Mobilität“
 

   
Seminar I:

Thomas Offenloch, Richter am Bundesgerichtshof, Karlsruhe

Thema: „Aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats des BGH zum Verkehrsrecht“

 

Nicolas Eilers, Rechtsanwalt, Groß Gerau

Thema: „Das Coronavirus im Verkehrsrecht- Probleme und Chancen“

Seminar 2:

Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Universität Bielefeld

Thema: "Surf and Turf: Aktuelles aus den zwei Welten Verkehrs- und Versicherungsrecht (auch für Vegetarier und Veganer geeignet)“

 

Jörg Elsner LL.M., Rechtsanwalt und Notar, Hagen

Thema: "Die häufigsten Unfallursachen mit Erläuterung der Quotenbildung beim Schadensersatz (eine auch für Nichtjuristen verständliche Erläuterung der Quotenbildung nach dem Straßenverkehrsgesetz für die wichtigsten Unfallkonstellationen)“      

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   




 

Der 60. Deutsche Verkehrsgerichtstag wird vom 26. – 28. Januar 2022 stattfinden.